Dr. Georg Steiner

Meine DNA

In den letz­ten Jah­ren sind Begrif­fe wie Inno­va­ti­on, digi­ta­ler Wan­del oder neue Geschäfts­mo­del­le zum stän­di­gen Beglei­ter im Wirt­schafts­le­ben gewor­den. Mich begeis­tern die­se The­men immer wie­der aufs Neue. Mein gesam­tes Berufs­le­ben bin ich mit der Ent­wick­lung neu­er Pro­duk­te, bahn­bre­chen­der Dienst­leis­tun­gen und Schaf­fung neu­er Märk­te beschäf­tigt und die zahl­rei­chen Erfah­run­gen zei­gen eines sehr deut­lich: heu­ti­ger Erfolg hemmt die Ver­än­de­rungs­be­reit­schaft, trifft auf eine schwa­che Inno­va­ti­ons­kul­tur und ist damit der Nähr­bo­den für zukünf­ti­gen Miss­erfolg!

In mei­ner Tätig­keit in For­schung, Pro­dukt­ent­wick­lung sowie Pro­dukt- und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment habe ich sel­ten einen Man­gel an Ide­en ver­spürt, aber fast immer gro­ße Pro­ble­me, Inno­va­tio­nen dar­aus zu machen. Ich bin fest davon über­zeugt, dass jedes Unter­neh­men inno­va­tiv sein kann, so wie jeder Mensch auf sei­ne Wei­se krea­tiv ist.

Als Exper­te des Pro­dukt­ent­ste­hungs­pro­zes­se rate ich mei­nen Kun­den beim Auf­bau eines Inno­va­ti­ons­ma­nage­ments imper­fekt zu star­ten. Hier drückt der Schuh am meis­ten: vor lau­ter Angst einen Feh­ler zu machen, pas­siert erst mal nichts! Dafür haben wir im Ver­drän­gungs­wett­be­werb aber kei­ne Zeit.

Beruflicher Werdegang

Beruflicher Werdegang

Natur­wis­sen­schaft­li­ches Gym­na­si­um in Salz­burg, Diplom- und Dok­to­rats­stu­di­um der Che­mie an der Uni­ver­si­tät Inns­bruck. Vie­le Jah­re in füh­ren­den Indus­trie­un­ter­neh­men in Pro­dukt­ent­wick­lung, Pro­dukt­ma­nage­ment und Ver­trieb tätig. Lei­ten­de Funk­tio­nen als Exper­te für Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment, Geschäfts­mo­dell­ent­wick­lung und Pro­dukt­ent­ste­hungs­pro­zes­se. Mit­glied der Berufs­ver­tre­tung Unter­neh­mens­be­ra­ter in der Salz­bur­ger Wirt­schafts­kam­mer.

  • Akkre­di­tie­rung zum Cer­ti­fied Digi­tal Con­sul­tant
  • Aus­bil­dung und Lehr­gang „Mar­ke­ting für Pro­dukt­ma­na­ger“
  • Aus- und Wei­ter­bil­dung „Pro­jekt­ma­nage­ment in der Pra­xis“, DI Dr. Karl Zot­ter, Uni Graz
  • Aus- und Wei­ter­bil­dung „Wert­schöp­fung & Pro­zes­se“, Fa. Festo Didac­tic
  • Lehr­gang „Pro­jekt­con­trol­ling in der Pra­xis“, DI Dr. Karl Zot­ter, Uni Graz
  • Aus­bil­dung und Lehr­gang „Zeit- und Ziel­ma­nage­ment“, Fa. Festo Didac­tic

Mei­ne Lei­den­schaft liegt in der best­mög­li­chen Wert­schöp­fung durch star­ke Mar­ken und aus­ge­feil­te Pro­duk­te mit kla­rem Kun­den­nut­zen. Inno­va­ti­on ist kein Zufall, son­dern ein struk­tu­rier­ter Pro­zess!